Trockenbau

Trocken- und Akkustikbau
 

Rigips-Platten sind der Maßstab für Gestaltungsfreiheit und neue Dimensionen im Innenausbau. Sie sind einer der häufigsten eingesetzten Baustoffe. Rigips-Platten werden für die verschiedensten
Anwendungsgebiete eingesetzt. Egal ob für den Dachausbau, für Abtrennung von Räumlichkeiten oder das Sanieren von Feuchträumen – die Rigips-Platte bietet einen fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeit.
Mit dem seit jeher bewährten Baustoff Gips entsteht neues Denken in der modernen Architektur. Dieser Baustoff steht für Wandel von Formen, Funktionen und Elementen. Von kompletten Ausbausystemen, die über die Platte bis zur entsprechenden Unterkonstruktion reichen.
In allen Gebäudezonen ist die ineinandergreifende Systemtechnik einsetzbar. Sie macht die wirtschaftlichen Lösungen im Neubau oder bei der Altbausanierung erst möglich.
Trocken- und Akustikbau-Konstruktionen passen sich jeder baulichen Anforderung an.

Trockenbau-Systeme sind ideal für den Dachgeschossausbau: Exakte und maßhaltige
Gipsplatten passen durch jede Bauöffnung. Ausgereifte Unterkonstruktionen bieten Raum, um alle Installationen bequem verlegen zu können. Ein reichhaltiges Zubehörprogramm erleichtert nicht nur den Ausbau, sondern ermöglicht Ihnen technisch einwandfreie Lösungen bis ins Detail.

Sie sind neugierig geworden, und möchten mehr erfahren? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

 

Wissenswertes über die Qualitätsstufen im Trockenbau:

Q1 für Knauf Platten-Flächen ohne optische Anforderung, z. B. unter Fliesen, Putz, Roll- und Dekorputzen oder unter Bekleidungen. Die technisch notwendige Ausführung bei Anforderungen an Brandschutz, Schallschutz und Luftdichtheit, nicht aber an die Optik.
Q2 ist die DIN-gerechte Standardverspachtelung mit optischen Anforderungen gemäß DIN 18181 „Verarbeitung von Gipskartonplatten“ u. VOB Teil C, DIN 18340. Die Ausführung der Oberfläche muss der DIN 18202 „Toleranzen im Hochbau“ genügen. Die DIN-gerechte Standardverspachtelung wird erreicht durch: 1. Vorspachteln (Füllen der Fuge), 2. Nachspachteln (Finish) bis zum Erreichen eines stufenlosen Übergangs zur Plattenoberfläche.
Q3 ist eine hochwertige Lösung, die über die Anforderungen der DIN hinausgeht und die gesondert vertraglich zu vereinbaren ist. Diese Anforderungen verlangen als Basis Q2, ein breites Ausspachteln der Fugen, sowie ein vollflächiges scharfes Abziehen der Plattenoberfläche zum Porenverschluss.
Q4 muss höchste Anforderungen an die gespachtelte Fläche erfüllen. Ausgehend von Q2 wird die Fläche vollflächig (grundieren mit Putzgrund) in 1-3 mm Schichtdicke überzogen und geglättet.